Anzeige


Stadt oder
Postleitzahl:

Z.B.:
oder
Münch...
80...
Volltextsuche:

Einführung/Hilfe
RSS-Feed


Titel: Worauf zielt linke Politik? – Die Frage nach der Utopie
Beginn: 12.09.2021 16:00
Karte: Bei Google Maps anzeigen
Beschreibung: Neue Perspektiven auf die Krise der Linken. Eine philosophische Gesprächsreihe

Teil 6 von 6: Worauf zielt linke Politik? – Die Frage nach der Utopie

Was bei allen konkreten strategischen und sozialdiagnostischen Erwägungen Politik nicht vergessen werden sollte, ist die Frage, was eigentlich der Sinn linker Politik ist und sein sollte. Für die modernen sozialen Bewegungen war es bis weit ins 20. Jahrhundert hinein selbstverständlich zu beanspruchen, nicht nur für diese oder jene tagespolitische Forderung zu kämpfen, sondern für die kühne utopische Vision einer universell befreiten Gesellschaft. Heute ist es umstritten, ob man überhaupt noch von so etwas wie „demokratischem Sozialismus“ als Horizont des eigenen politischen Handelns sprechen dürfe, und jene utopische Grundorientierung scheint mehr und mehr zu einer hohlen Phrase zu werden.

Bestünde ein Ausweg aus der Krise der Linken in einer glaubwürdigen Rückbesinnung auf das utopische Moment der klassischen linken Politik? Gälte es, den Traum von einer radikalen sozialen Transformation, also einer globalen Überwindung von Kapitalismus, Patriarchat, strukturellem Rassismus etc., wieder verstärkt zu reaktivieren? Und wenn ja: Was ist eine zeitgemäße Form, die dieser Traum heute annehmen könnte? Wie ließe sich verhindern, dass er zum Alptraum ausartet? – Oder handelt es sich um einen Ballast, der endlich endgültig abgeworfen werden sollte?


Wir diskutieren diese Fragen mit einem Mitglied der Gruppe LaBandaVaga, dem Anarchismus- und Utopie-Forscher Peter Seyferth, dem Philosophen und Erziehungswissenschaftler Berno Hoffmann und der Autorin Daniela Dahn.

***

Wie kann die Linke wieder in die Offensive kommen? Diese Frage wollen wir nicht als politische Strategiediskussion aufwerfen, sondern als genuin philosophische: Wie kann das linke Projekt als philosophische Idee im 21. Jahrhunderts reartikuliert werden? Was könnten genuin linke Antworten auf die Herausforderungen der heutigen Gesellschaft sein? Wie könnte man das Bündnis zwischen linken und neoliberalen Kräften schon auf der theoretischen Ebene brechen?

Diese und verwandte Fragen wollen wir ergebnisoffen diskutieren und dabei die ausgetretenen Pfade existierender Theoriedebatten und Feuilletonartikel verlassen: Sie sollen auf ein philosophisches Niveau gehievt werden – und dadurch sollen, sofern das Experiment gelingt, auch ganz neue Handlungsalternativen für die konkrete politische Praxis aufscheinen.
Die Diskussionen finden jeweils als Livestream auf Youtube statt, die Zuschauer/innen können sich über den Chat beteiligen. Man kann sich die Gespräche aber auch im Nachgang noch auf Youtube ansehen.

***

Link zum Live-Stream auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=bGBbat0ASIs

***

Link zum vollständigen Ankündigungstext und Programm: http://harp.tf/2021/18/03/neue-perspektiven-auf-die-krise-der-linken-eine-philosophische-gespraechsreihe/
Veranstaltungsort:
Adresse: Live-Stream
04315 Youtube
Veranstalter:
Adresse: Halkyonische Assoziation für radikale Philosophie
Paul Stephan
Telefon:  
E-Mail: harp@riseup.net
Homepage: http://harp.tf
Bookmark and Share
Anzeige
bla bla