Anzeige


Stadt oder
Postleitzahl:

Z.B.:
oder
Münch...
80...
Volltextsuche:

Einführung/Hilfe
RSS-Feed


Titel: Marx und Jesus - vom Reich Gottes zur klassenlosen Gesellschaft und zurück Zu den Verbindungslinien von Marxismus und Christentum
Beginn: 08.10.2020 18:00
Karte: Bei Google Maps anzeigen
Beschreibung: Die Annährung von Christentum und Marxismus hat durch die jüngsten politischen Entwicklungen eine ganz neue Aktualität erhalten, kann aber schon auf eine lange Geschichte zurückblicken. Diese fängt bereits vor Marx an, denn schließlich war es Ludwig Feuerbach, ein protestantischer Theologe, der mit seiner Projektionsthese eine Religionskritik schuf, die Marx für die Endgültige hielt.
Dann entwickelte die kath. Kirche ihre Soziallehre als Reaktion auf die industriellen Entwicklungen und den Wirtschaftsliberalismus des 19. Jahrhunderts und die Marxsche Kritik daran. Und im 20. Jahrhundert gab es zahlreiche Versuche, den Marxismus in das Christentum zu integrieren oder zumindest die sozialen Anregungen daraus zu übernehmen.
Von theoretischen Versuchen Thomas von Aquin mit Marx zu verbinden über die politische und Befreiungstheologie bis zur „Kirche im Sozialismus“ in der DDR. Die grundlegende Gemeinsamkeit von Christentum und Marxismus ist die Unzufriedenheit mit der Welt, wie sie ist und die Hoffnung auf eine Besserung nicht erst im Jenseits.

Genügend Diskussionsstoff für einen spannenden Abend!

Dozent: Dr. Andreas Michel-Andino

Kosten: 15€

Kursnummer: 1.0804
Veranstaltungsort:
Adresse: VHS Koblenz, Raum 121
Hoevelstr. 6
56073 Koblenz
Veranstalter:
Adresse: VHS Koblenz
Telefon: 02 61 / 1 29 37 40
E-Mail: info@vhs-koblenz.de
Homepage: http://www.vhs-koblenz.de
Bookmark and Share
Anzeige
bla bla