Anzeige


Stadt oder
Postleitzahl:

Z.B.:
oder
Münch...
80...
Volltextsuche:

Einführung/Hilfe
RSS-Feed


Titel: „Hinter tausend Stäben keine Welt?“ – eine philosophische Wahrnehmung Rainer Maria Rilkes (Wochenendkurs)
Beginn: 14.11.2020 11:00
Karte: Bei Google Maps anzeigen
Beschreibung: Rilke (1875–1926) ist ein Seismograf der Moderne . Während Heidegger (1889–1976) das beschleunigte Lebensgefühl mit einer „Ontologie der Zeit“ beschreibt, skizziert Ril-ke eine „Ontologie des Raums“. In ihn stellter „Dinge“ Durch deren Wahrnehmung soll jeweils eine das Dasein des Menschen fassende Welt entstehen. Gedichte wie Der Panther und Das Karussell sind Beispiele. Später wird auch Heidegger der Ding-Begriffbedeutsam werden. Analogien gibt es zur Philosophie des Zen und bis hin zur Sinnfeld-Ontologie Markus Gabriels (*1980). Gute Gründe, sich Rilke aus philosophischer Perspektive zu nähern.Dr. phil. Uwe Beyer ist Mitglied im Leitungs-team der Evangelischen Stadtakademie Aachen, Autor und Dozent.Veranstaltung in Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie Aachen

Dr. Uwe Beyer

Kursnummer: 202-12003

14./15. November 2020 (18 Ustd.)
Sa 11–18.30 Uhr, So 11–17 Uhr

48,– €/k.E.

VHS, Peterstraße 21–25, Raum 214
Veranstaltungsort:
Adresse: VHS Aachen
Peterstraße 21-25, Raum 307
52062 Aachen
Veranstalter:
Adresse: VHS Aachen
Telefon: 0241 47920
E-Mail: VHS@mail.aachen.de
Homepage: http://www.vhs-aachen.de
Bookmark and Share
Anzeige
bla bla