Anzeige


Stadt oder
Postleitzahl:

Z.B.:
oder
Münch...
80...
Volltextsuche:

Einführung/Hilfe
RSS-Feed


Titel: Kant in Schleswig oder: Königsberg und Leck auf einer Höhe - Eine Einführung in das Denken Kants
Beginn: 18.08.2020 18:00
Karte: Bei Google Maps anzeigen
Beschreibung: Es werden in erster Linie die sogenannten „populären Schriften” sein, die wir kennenlernen werden, also die, die Kant gewissermaßen „für jedermann” verfaßt hat. So die berühmte „Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?”, der „Traktat zum ewigen Frieden” und die „Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht”. Vielleicht auch seine Einlassungen „Über ein vermeintes Recht, aus Menschenliebe zu lügen”.
Doch zugleich werde ich ‒ gewissermaßen „im Hintergrund” und zum besseren Verständnis auch dieser populären Schriften ‒ mit der grundsätzlichen Bedeutung der Philosophie Kants bekannt machen, also erklären, was es mit der „Kopernikanischen Wende” seiner großen „Kritik der reinen Vernunft” auf sich hat (dazu hören wir einiges aus den beiden Vorreden).
Und natürlich werde ich auch erklären, was die radikale Wende war, die Kant im Bereich der Ethik oder praktischen Philosophie vollzog.
Schließlich werden wir (wenigstes) einige Grundzüge seiner „Kritik der Urteilskraft” kennenlernen.
Die Teilnehmer erhalten wie üblich etliche Textauszüge als Arbeitsgrundlage.
Ich möchte hier zuletzt ein persönliches Bekenntnis wagen: Im Studium selbstverständlich mit Kant bekannt gemacht, fiel es mir doch viele, viele Jahre lang schwer, einen wirklich bewegenden Zugang zu diesem Großmeister der Philosophie, diesem vielleicht aufgeräumtesten Kopf, der je auf unserer Welt an die Geschäfte des Denkens gegangen ist, zu gewinnen.
Doch dann, irgendwann, ich war bestimmt mittlerweile vierzig, entdeckte ich den subtilen Humor dieses Mannes, seine Heiterkeit, seine oftmals nachsichtige Ironie, die sich aus der Distanz ergab, die er zum Betrieb der Welt gefunden hatte.
Und seither, darf ich jetzt sagen, liebe ich ihn, bewundere und ehre ich ihn nicht nur. Ich könnte ebensogut sagen: Seither bereitet er mir eine Freude und ist es mir eine Lust, ihn zu lesen. Und anderen dieselbe Freude zu ermöglichen.

Anreise und Beginn:

Anreise am Dienstag nachmittag, den 18. August 2020, während das Seminar mit einem gemeinsamen Abendessen um 18:00 Uhr und einer ersten kurzen Runde zum Kennenlernen um 20:00 Uhr startet.

Wer mag, verlängert seinen Aufenthalt in der Nordsee Akademie um zwei Urlaubstage, denn es besteht die Möglichkeit der Anreise bereits am 16.8. zum Abendessen.
Dann unternehmen wir am Montag und Dienstag etwas in der näheren Umgebung gemeinsam. Vorschlag: Ein Trip hinüber nach Sylt oder aber zur Insel Föhr . Doch auch ein Besuch der im letzten Moment noch vor der Zerstörung bewahrten Altstadt von Flensburg ist reizvoll ... Wir werden uns an Ort und Stelle - nicht zuletzt im Blick auf das Wetter - einig werden.

Abreise:

Abreise ist am Sonntag, 23. August, nach dem Frühstück.

Zu den Kosten:

Der Seminar-Beitrag von 280 € (140 Schüler/Stud.) ist vor Beginn des Seminars auf das Konto der GPP zu überweisen oder bei Beginn bar zu entrichten. (Die Konto-Nummer wird nach Eingang Ihrer Anmeldung mitgeteilt.)

Die Kosten für das Haus, die „Nordsee Akademie”, also für die Übernachtung und „Rundum-Verpflegung” werden mit der Akademie abgerechnet, bei Übernachtung im DZ 400,00 € p.P., im EZ 450,00 € p.P.
(Darin enthalten sind: 5 x Abendessen,5 x Übernachtungen/Frühstück, 3 x Vormittagskaffee, 3 x Mittagessen, 3 x Kaffee und Kuchen.)

Bei der Anreise bereits am Sonntag, den 16. Aug. abends, werden fällig 580,00 € im EZ, 510,00 € im DZ.
(Darin enthalten sind: 7 x Abendessen, 7 x Übernachtungen,7 x Frühstück, 3 x Vormittagskaffee, 3 x Mittagessen, 3 x Kaffee und Kuchen.)
Veranstaltungsort:
Adresse: Nordsee Akademie in Leck
Flensburger Str. 18
25917 Leck
Veranstalter:
Adresse: Gesellschaft für philosophische Praxis
Dr. Gerd B. Achenbach
Telefon: 02202-951903
E-Mail:  
Homepage: http://www.g-pp.de/de/
Bookmark and Share
Anzeige
bla bla