Anzeige


Stadt oder
Postleitzahl:

Z.B.:
oder
Münch...
80...
Volltextsuche:

Einführung/Hilfe
RSS-Feed


Titel: Normal? Zur Paradoxie der weißen Norm
Beginn: 25.09.2020 16:00
Karte: Bei Google Maps anzeigen
Beschreibung: Wenn wir einer Schwarzhaarigen mit dunklerem Teint zu ihren guten Sprachkenntnissen gratulieren oder fragen, wo diese denn eigentlich herkomme, setzen wir deutsch oder europäisch mit weiß (und christlich) in eins. Unsere Definition von Realität und Normalität muss aber nicht das Maß aller Dinge sein. Die kritische Sicht auf Weißsein als Norm bedeutet Wahrheiten zu hinterfragen, die aus eurozentrischer Sicht gelten.

Wie können wir unseren Blick verändern und nicht im Eigenen das einzig Mögliche oder das einzig Wahre sehen? Welche Voraussetzungen sind nötig, damit eine Offenheit für die Welt wachsen kann? Auf jeden Fall braucht Weltoffenheit einen klaren Blick und die Bereitschaft das, was wir für normal halten, in Frage zu stellen.

Referentinnen:

Dr. Amma Yeboah, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Trainerin für Empowerment und Critical Whiteness, Köln
Dr. theol. Eske Wollrad, Expertin Critical Whiteness Studies, Ev. Zentrum Frauen und Männer gGmbH, Hannover

Kosten: 15,- / Studierende frei / inkl. Imbiss

Anmeldeschluss: Freitag, 11. September 2020
Veranstaltungsort:
Adresse: Martin-Luther-Gemeindehaus
Eupener Straße 4-6
26127 Oldenburg
Veranstalter:
Adresse: Evangelische Akademie Oldenburg
Telefon: 04417701431
E-Mail: akademie@kirche-oldenburg.de
Homepage: https://www.akademie-oldenburg.de
Bookmark and Share
Anzeige
bla bla